Evi und Matthias regieren Buchbach

am .

evi_und_matthias_regieren_buchbach11.11.2009 und der Bubaria Schlachtruf "Narren wos samma?" klingt wieder aus dem Munde des Hofmarschalls. Die Bubarianer braucht man nicht Bitten - mit einem "Hadabara hamma!"  antworteten sie lauthals.

Unter welchem Motto präsentiert sich die Bubaria im 41. Jahr, es wurde viel spekuliert. Nun ist es offiziell und vom Präsidenten bestätigt.

"Afrika, jetzt wird’s heiß, wir feiern bis wir schwarz werden"

So werden sich die neuen Prinzenpaare, die Garden und das Kulturhaus präsentieren. Das Hallendekoteam um Vizepräsident "Lu" Mottinger ist schon voller Eifer dabei, im Kulturhaus "klein Afrika" entstehen zu lassen.

Präsident Florian Tremmel gab uns einen Einblick in den Narrenfahrplan, der uns Kurzweiligkeit  in dieser fünften Jahreszeit erahnen lässt. Vom Gardenachmittag am 6.1.2010 über den legendären Hofball mit den Apollos am 9.1.2010, hin zur sagenhaften Rocknacht mit der Fritz Röder Band und Gsindl am 22.1.2010. Dann geht’s weiter zum Kinderfasching am 31.1.2010. Nach einer kurzen Verschnaufpause  starten wir in das Faschingswochenende. Los geht’s mit dem Kultklassiker, der Flowerpower-Party am Faschingssamstag mit den sagenumwogenen Moosnern. Darauf geht’s nahtlos zum Faschingssonntagsumzug, bei dem die Bubaria auf Spirituosen-Spenden vom Volk hofft. Zwei mal durchatmen und rein in den Rosenmontag. Da feiern wir den ersten WM-Ball 2010. Mit Kostüm, Tanz und viel Gaudi verbringen wir die letzten Stunden mit den Flashdance in dem afrikanischen Kulturhaus, ehe es am Faschingsdienstag im Marktplatz dem Fasching an den "Kragen" geht.

Der Abend war noch jung, ebenso wie unser pfiffiges Kinderprinzenpaar, Christiane Sengmüller und Wolfgang Brandmaier, die mit ihrer Auftaktrede den gut besetzten Saal in hallendes Lachen versetzte, als der Prinz feststellen musste, dass die holde Weiblichkeit im Regelfall sofort bereit ist, und bei ihm aber der Entschluss erst reifen musste.

Die Prinzenpaarsuche erfolgte in diesem Jahr mit einer Castingshow. Fünf Paare stellten sich der Herausforderung, bei der mit der Königsdisziplin, dem Walzertanz, gestartet wurde. Für die Jury, Ehrenpräsidentin Erna Zarmer, Präsiden Florian Tremmel mit Stellvertreter Michael Mottinger sowie das "Ex" Prinzenpaar 2009, Carolina Kammerer und Martin Pichlmeier, war die erste Entscheidung schnell gefällt: Wer nicht tanzen kann/will fliegt raus. So erging es Angelika G. und Christian H.. Wer sich von den Beiden geweigert hat, muss man wohl nicht schreiben, oder?. Nur soviel, sie war in den letzten Jahren ein Bubaria-Gardemädel.

Es ging Schlag auf Schlag, die verbleibenden vier Paare sollten eine für sie geschriebene Rede amtswürdig vortragen. Die vorgegebenen Dialoge waren alles andere als würdig. Wer den Präsidenten als Schwein bezeichnet, kann nach Hause fahren. Da waren es nur noch Drei. Ja Herr Robert K. und Carina B., da wäre Improvisation gefragt gewesen.

Drei Prinzenpaare standen vor der nächsten Aufgabe, dem Karaoke singen.  Mit viel Applaus und lautstarkem mitsingen wurden die Paare belohnt. Da fiel der Jury die Entscheidung nicht leicht. Da hilft alles nichts, einer muss gehen und in diesem Fall waren das Daniela K. und Stefan H. Sorry ihr Beiden - ihr ward wirklich spitze.

In der Zwischenzeit hat sich die Prinzengarde 2010 für ihre Proklamationsshow vorbereitet, die ganz im Zeichen der WM in Afrika stand. Diese kleine Exkursion macht Lust auf mehr. Mehr Garde, mehr  Fasching und viele Partys im Zeichen von Afrika.

Die Entscheidung, die durch ein Quiz ausgetragen wurde, stand nun bevor. Fragen zur Bubaria und ihren Mitwirkenden wurden gestellt. Leider waren die Bewerber auf das Amt nicht so vertraut mit dieser Thematik. Somit war der Traum vom regieren für Kathrin und Salih A. schnell vorbei. Nicht mal der Ex-Hofmarschall Anton B. (Plattini)  konnte mit seinem Wissen punkten.

Doch dann ein kleines Wunder. Ein Hofstaatanwärter konnte die Antwort auf die Frage, welche Unterhose der "Rampl Don" bei den Narrenabenden trägt,  detailgenau geben. Matthias Tafelmeier wurde somit in das Amt des Prinzen gehoben und seine Evi lies sich nicht lange bitten, an seiner Seite zu regieren.

das Prinzenpaar 2010 heißt amtlich und hoch offiziell

Prinzessin Evi I. Beherrscherin von Rechts- und Büroordnung  und Prinz Matthias I. von der geballten Energie.

Das neu gekrönte Prinzenpaar wurde vom ganzen Saal mit einem tosenden Applaus in ihr Amt gehoben.

Bürgermeister Thomas Einwang gratulierte den beiden, wollte aber nicht auf Anhieb den Rathausschlüssel überreichen, da er sich nicht ganz sicher war, ob man den Schlüssel in einen Nachbarslandkreis aushändigen dürfte. Nachdem ihm der neugebackene Prinz versicherte, dass seine Wurzeln und sein Herz noch immer in Buchbach verankert sind, übergab er den Schlüssel guten Gewissens an die Beiden.

TSV-Vorstand Anton Maier beglückwünschte das neue Prinzenpaar zu ihrer Amtsübernahme und freut sich, dass ein so quirliges Paar die Herrschaft über die 5. Jahreszeit übernimmt.

Ein Auszug unserer Sponsoren:
Spritzguß Müller
Spritzguß-Teile für die Elektronik, Extrusions-Teile...
Friseursalon Kick Hermann
Friseur, Kosmetik, Sonnenstudio...
HRS-Desing Hufeld Markus
Beschriftungen, Digitalprint, Logo Desing…
BUBARIA loßt Goid´s God song